Sieht so aus, als würde der Central Park in Flammen stehen: Das Herbstlaub hat in den letzten Tagen Gas gegeben. So schön. Und es bedeutet auch: Der Winter wartet hinter der nächsten blätterübersäten Pfütze.

Deshalb widme ich die heutigen Freitagslinks all jenen, die – wie ich – darüber nicht jammern. In New York könnt ihr schon jetzt einiges machen, das typisch für den Winter ist. Und zwar frostbeulenfrei!

  • Zum Beispiel Schlittschuhlaufen. Alle Jahre wieder kippt das Rockefeller Center im Oktober Wasser auf Gefrierröhren – fertig ist die Eislaufbahn. Teuer ist sie übrigens auch.

The Rink at Rockefeller Center

  • Genau das Gegenteil macht auch schon Freude, wenn noch Blätter an den Bäumen sind: ein schönes, warmes Kaminfeuer. Das prasselt nicht nur in den Luxuswohnungen der Haute Volée, sondern auch in diversen New Yorker Bars und Restaurants.

Fireplace Bars in New York

  • Wer Weihnachtsgeschenke weder mit eiskaltem Händchen noch auf den letzten Drücker kaufen will, kann seit heute schon über einen Weihnachtsmarkt laufen, der aber nicht mehr Weihnachtsmarkt heißt, seit seine kommerzielle Existenz sich immer weiter ausdehnt. Das heißt Winter Village, basta. Komplett mit Eisbahn übrigens. Pssst, die begehbaren Büdchen im Bryant Park heißen trotzdem Holiday Shops.

Winter Village im Bryant Park

  • Wintervergnügen mit fünf Buchstaben? Kakao! Heiße Schokolade trinken wir in New York zwar meistens erst, wenn es richtig kalt wird. Also im Januar. Aber man kann natürlich auch im August schon mal eine hilfreiche Liste zusammenstellen.

15 Places for Hot Chocolate in New York

  • Und dann ist da ja auch noch die Vorfreude. In zwei Wochen beginnt zum Beispiel wieder das Radio City Christmas Spectacular. Da tanzen die Rockettes durch New York, und irgendwann fällt eine Reihe Nussknacker dabei um.

Radio City Christmas Spectacular

 

 

1049 alle Klicks 1 Klicks heute