Superhelden haben ganz normale Jobs. In New York jedenfalls. Sie gehen arbeiten, und dann gehen sie noch mehr arbeiten, für die Wahrheit, für die Menschheit, und gegen das Böse. So große Worte. Und so viele Kräfte.

Clark Kent studiert Journalistik und heuert dann beim Daily Planet an. Dort suchen Kolleginnen wie Lois Lane täglich nach der Wahrheit unter den Masken; nicht nur für den Moment, nicht nur für ihren kleinen Kreis. Oben auf dem Verlagshochhaus thront schließlich eine Weltkugel.

Später einmal weicht sie einem Hubschrauberlandeplatz und zieht in die Lobby um. Jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit sehen Clark Kent und seine Kolleginnen und Kollegen diese Weltkugel. Als wollte sie sagen: Was immer ihr tut, hat Auswirkungen. Oder: Lasst das auch den Rest der Welt erfahren. Oder: Los, ihr Winzlinge im Universum, streut Sand ins Getriebe.

Superman Daily Planet Weltkugel

Aber Clark Kent hat ja noch die andere Berufung. Und manchmal kommt sie seinem Medienhaus in die Quere. Supermans großer Kampf gegen Doomsday findet vor dem Daily Planet statt. Das Gebäude wird arg ramponiert, als Doomsday und Superman sich gegenseitig totschlagen. Ja, tot. Und das ist noch nicht alles.

Die Schäden sind so groß, dass der Daily Planet verkauft werden muss. Das kommt Bösewicht Lex Luthor gerade recht. Er greift zu, wirft fast alle Mitarbeiter raus, schließt das Medienunternehmen und ersetzt es mit einer News-Website, die das verbreitet, was er als „Qualitätsjournalismus“ definiert.

Wenn euch das jetzt an irgendetwas erinnert, schaut doch mal auf eure eigenen Superheldenkräfte.

Daily News Building New York Weltkugel

Alltagssuperhelden in New York besuchen zum Beispiel ihre Abgeordneten und erzählen ihnen, was sie von ihnen erwarten. Oder sie rufen in deren Büros an, massenhaft, bis klar ist: Unser Land steht für Menschenrechte, für Einwanderung, für Chancen, für das Streben nach Gerechtigkeit für alle.

Einige verwenden ihr Fachwissen und ihre Zeit darauf, Gesetzesvorlagen in verständlichen Worten zusammenzufassen und zu veröffentlichen, damit viele Menschen ihre Politiker konkret auf Abstimmungen ansprechen können. Andere entwickeln Apps und Website, um diese Informationen zu verbreiten.

Manche recherchieren weiter, formulieren kritische Fragen und tauchen damit bei sämtlichen öffentlichen Auftritten von Politikern auf. Anwälte vertreten Menschen, denen Unrecht geschieht, und viele andere Menschen spenden Geld, um die Prozesskosten zu finanzieren. Manche organisieren einen langen Fluss von Demonstrationen. Viele gehen hin. Wieder und immer wieder.

Es ist fast so, als ob diese neuen Superhelden auch alle jeden Morgen an der Weltkugel vorbeimüssten, die sagt: Tragt nicht nur Licht ins Leben, posaunt es auch in die Welt hinaus.

Daily News Building New York Weltkugel

Wenn ihr nun zur Inspiration auch mal vor besagter Weltkugel stehen wollt: Das geht ganz einfach. Sie befindet sich in der Lobby eines Wolkenkratzers, der tatsächlich einmal für eine Zeitung gebaut wurde und deshalb heute noch als Daily News Building bekannt ist. Die Lobby ist denkmalgeschützt und der Öffentlichkeit zugänglich.

Daily News Building, 220 East 42nd Street (zwischen 2nd und 3rd Avenue), Midtown.

 

278 alle Klicks 5 Klicks heute