Na, erkennt es jemand wieder – auch wenn die Buchstaben in den Fenstern fehlen?

 

Physical Grafffiti Haus Led Zeppelin New York

 

Dieses Haus im East Village in New York ziert das Cover des legendären Led Zeppelin-Doppelalbums “Physical Graffiti“. Daran hat damals aber Grafikdesigner Peter Corriston noch etwas geschraubt. Damit meine ich jetzt nicht den “in Stein gemeißelten” Bandnamen oder die Gesichter bzw. Buchstaben des Albumtitels in den Fenstern (außer denen unter den beiden Bögen).

Nein, auf dem Plattencover fehlt gleich ein ganzes Stockwerk – was nicht passt, wurde eben auch schon 1975 passend gemacht, ganz ohne die Programme, die wir heute für so etwas nutzen. Als Hommage dazu habe ich in meinem Foto des Hauses, genauer gesagt, der beiden Häuser, auch etwas verschwinden lassen (digital). Eigentlich stand da nämlich ein Auto im Weg … na, ihr erkennt vielleicht, wo.

Auf “Physical Graffiti” erschienen auch ein paar zusätzliche Köpfe in der Fassade. Heutzutage sind diejenigen, an die man gut drankommt, auch wieder ein beliebtes Motiv für Künstler und Kommentatoren.

 

Physical Graffiti Haus Kopf East Village

 

Apropos Köpfe: Die Rolling Stones haben ihre Visagen sechs Jahre später auch noch vor dieses Haus gehalten – Mick Jagger und Keith Richards warfen sich hier für ihr Musikvideo “Waiting On A Friend” in Pose. Die meisten Spuren hat aber die berühmte Led Zeppelin-Platte (in Deutschland Goldstatus, in den USA 16-fach Platin) in New York mit ihrem Namen hinterlassen.

Früher gab es in einem der typischen East Village-Souterrains hier im Haus einen Secondhandladen namens Physical Graffiti. Inzwischen wartet dort ein neues Wortspiel: Bei Physical Graffitea gibt es, na was wohl? Tee natürlich.

 

Physical Graffitea East Village

 

Tee kann man bei Physical Graffitea unzenweise kaufen oder frisch gebrüht an einen der wenigen, winzigen Tische bestellen – er kommt dann mit einer Sanduhrengruppe auf den Tisch, in der sich für jede Teesorte die richtige Ziehzeit findet. Derart gestärkt kann man sich gleich noch eine Insider-Pilgerstätte für Popkulturfans anschauen, die ich vor einer Weile verraten habe: den New York Walk of Fame.

Physical Graffiti House & Physical Graffitea, 96 (beide) und 98 St. Marks Place, East Village.