Blockparty für die Elite

Ich drehe mich um, und für einen Augenblick habe ich das Gefühl, ich sei auf dem Set von “Gossip Girl” gelandet. Nur die Kameras fehlen. Die Mädchen in Weiß feiern hier heute ihren Schulabschluss am Convent of the Sacred Heart. Die katholische Mädchenschule gilt als teuerste ihrer Art in New York (Jahresgebühr über 30.000 Dollar). Lady Gaga und Paris Hilton zählen zu den Ehemaligen. Die Mädchen aus dem aktuellen Jahrgang werden von Müttern und Freundinnen noch mal schnell zurechtgezupft, dann verschwinden sie durchs Vorzelt im Schulgebäude. Drumherum sind locker 20 Häuserblöcke weit die Straßen gesperrt….

All Ages

Ich habe schon so einige Schlachtrufe gehört. Nicht in einer Schlacht, zum Glück. Aber auf Konzerten. Neulich erst habe ich bei der Gelegenheit gelernt, was “Ausziehen, ausziehen!” auf Englisch heißt. Das war recht ungewöhnlich (zuerst rief es ein Mann dem Sänger zu, dann stimmte ein hysterischer Frauenpulk ein, und schon gab es Sprechchöre, bis der europäische Musiker behauptete, in Amerika sei es illegal, wenn er jetzt sein T-Shirt fallen ließe). Aber das, was ich jetzt höre, finde ich einmalig. “Grandma, Grandma, Grandma!” schallt es über den ausverkauften Rumsey Playfield im Central Park. Ein paar Sekunden…

l’art pour l’art

Meine Nummer ist 20. Ich bin auf einer stillen Auktion. In der Fresh Factory Gallery in Bushwick zieht Streetart ordentlich Publikum an. Da muss ich schon sehr nah an die Arbeiten heranrücken, wenn ich etwas sehen will. Soeben erschien das Buch “Street Art New York“, das ist hier nicht nur ein Grund zum Feiern (mit gelbgewandeten DJs), sondern auch für eine Benefizaktion zugunsten von Free Arts NYC. Damit die Kinder später auch mal Kunst kaufen. Mich bring Ellis G in Versuchung, meine Nummer auf den Zettel zu kritzeln. Als ich gehe, hat er noch keine…