Viele Leute denken, Manhattan wurde an seinem südlichen Ende verkauft. Da kommt man schließlich an, wenn man vom Meer her rüberschippert, und da unten stand später der Wall, nach dem heute noch die Straße benannt ist, auf der die Aktienhändler heiße Luft verkaufen. Aber niemand hat da unten Manhattan verkauft. Das war am anderen Ende, hoch oben im Norden, im heutigen Inwood. Zur Erinnerung an Peter Minuits Geschäft mit den Reckgewawanc liegt da heutzutage ein Stein herum:

An der Stelle soll außerdem 280 Jahre lang ein Tulpenbaum gestanden haben. Fast genau so lange hat es gedauert, bis der Gedenkstein herkam (nämlich zum 300-jährigen Jubiläum der Stadt New York). Noch etwas Seltenes gibt es hier in der Gegend: Eine Straße, die nicht Street, Avenue oder Boulevard heißt, sondern Road. Und ja, ganz recht: Das hier ist Manhattan.

1689 alle Klicks 3 Klicks heute