„Du hast doch gesagt, du magst die Sonne in New York“, sagt Janusz und schmunzelt. Stimmt. Das habe ich jetzt davon. Janusz hält mir eine Kamera vor die Nase, aber erst, nachdem ich so stehe, dass das Licht in mein Gesicht fällt, während Cari mir kluge Fragen stellt. Und während ich antworte, blinzle ich in eben jenes Licht.

Das ist für mich total ungewohnt: Ich interviewe oft Leute, damit verdiene ich ja nun mal einen Gutteil meines Lebensunterhalts – und jetzt soll ich antworten?!

Janusz und Cari (und Isa und Ben, der im Übrigen auch die beiden schönen Foto gemacht hat und da grad seinen Instagram-Account gestartet hatte) machen es mir leicht. Wir unterhalten uns einfach, so wie sie das in ihren Videos immer machen.

Easy German in New York mit Petrina

Sie sind nämlich die netten Leute hinter Easy German, einem Youtube-Kanal für Leute, die Deutsch lernen. Vor ihrem Besuch in New York hatten sie mich gefragt, ob ich ihnen etwas über die irrste Stadt der Welt (meine Worte, wie ihr euch denken könnt, vergaß ich aber prompt im Interview zu erwähnen!) erzählen mag.

Video-Interview mit … mir!

Dann habe ich sie in den Central Park und auf Roosevelt Island geschleppt, versucht, kurze Antworten zu geben, und mich von Maura beeindrucken lassen, einer Erstsemester-Studentin an der NYU, die toll Deutsch spricht und weitere guten Fragen hatte. Das Ergebnis seht ihr hier:

 

So irre das jetzt für mich ist: Für Easy German ist es nur Bonusmaterial. Die Hauptbeiträge sind schließlich für Leute gedacht, die schon ein bisschen Deutsch gelernt haben.

Deutsch lernen auf den Straßen von New York (Dachterrasse oder Fähre gehen zur Not auch)

Und denen helfen in den Easy German-Videos englische Untertitel, wenn sie etwas auf Anhieb nicht verstehen. Wie so was aussieht, könnt ihr im Hauptbeitrag über Easy German in New York anschauen. Auch die Untertitelgucker dürfen mich übrigens blinzeln sehen  – und ich hab mich sehr drüber gefreut, welchen Teil des Interviews Cari und Janusz beim Schneiden ausgesucht haben!

 

Schaut’s euch mal an. Ich finde es sehr interessant, was die Touristen zu erzählen hatten, und es kommen zwei tolle Schulen drin vor. Übrigens gibt es auch einen Schwesterkanal namens „Easy English“ – falls ihr jetzt auf Ideen kommt … 😉

 

948 alle Klicks 4 Klicks heute